Im Februar 2022, gibt es im Vereinigten Königreich 159.000 Corona-Tote. Um diesen Toten zu gedenken, wurde die Mauer zum Themse-Ufer, vor dem St. Thomas Hospital, gegenüber von Westminster Hall zu einem Denkmal umgestaltet.

National Covid Memorial Wall and a bench.jpg
By Pear-on-willow – Own work CC BY-SA 4.0, Link

Auf etwa 500 Metern entstanden bis März 2021 insgesamt 150.000 rote und rosafarbene Herzen – eins für jeden Verstorbenen. Während die Herzen durch Freiwillige zweier Vereine gemalt wurden, individualisierten Hinterbliebene diese, indem sie an ihre verlorenen Verwandten und Freunde erinnern. Noch ist unklar, ob das Projekt fortgesetzt werden soll. Es stehen sich zwei Lager entgegen: Die einen möchten für jeden Corona-Toten ein Herz auf die Mauer bringen, die anderen möchten die Anzahl bewusst unvollständig lassen, da die Krankheit ja auch nicht so schnell enden wird.

Unabhängig davon ist die Memorial Wall ein sehr eindrigliches und gleichzeitig ergreifend persönliches Denkmal uns Statement, das einen Besuch wirklich wert ist.

Das Memorial findet ihr direkt am Themse-Ufer. Von der U-Bahn-Haltestelle Westminster (Circle- und District-Line), geht ihr über die Westminster-Bridge und haltet euch rechts – entgegen der Uferseite mit dem London-Eye. Alternativ könnt ihr von der anderen Seite die Bakerloo-Line nutzen – Haltestelle Lambeth North.

National Covid Memorial Wall plaque.jpg
By Pear-on-willow – Own work CC BY-SA 4.0, Link

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s